Dr. Marcus Faber
VORANKOMMEN DURCH EIGENE LEISTUNG
Für die Altmark und Sachsen-Anhalt

Über mich

34 Jahre jung, Altmärker, Politikwissenschaftler, seit September 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages und dort Mitglied im Verteidigungsausschuss.

In Stendal geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur habe ich in Havelberg meinen Wehrdienst abgeleistet und Diplom Politikwissenschaften in Potsdam und Sydney studiert. Meinen Doktor im Fachgebiet Direkte Demokratie habe ich im Juni 2013 erfolgreich abgeschlossen. Ehrenamtlich engagiere ich mich neben der Politik im Ambassadors Club e.V. – der Vereinigung der in Deutschland akkreditierten Diplomaten.

Portraitphoto
Download Pressefoto

Positionen

Als Mitglied des Bundestages setze ich mich für Bildungs- und Aufstiegschancen, eine starke Infrastruktur und die Entlastung des Einzelnen ein.

Verteidigung

Die Bundeswehr war und ist für die FDP schon immer ein Kernthema. Die Stärkung des Parlamentsvorbehalts, die auf Drängen der FDP ausgesetzte Wehrpflicht sowie das Engagement für einsatzgeschädigte Soldaten, all das sind liberale Überzeugungen. Die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft der Bundeswehr hat für mich höchste Priorität.

Bildung

Wir brauchen mehr Autonomie der einzelnen Schulen, damit sie sich optimal an ihre jeweilige Situation anpassen können. Jedes Kind soll die bestmögliche Bildung erhalten! Kurze Schulwege müssen auch auf dem Land ein Bestandteil gleichwertiger Lebensbedingungen sein.

Mobilität

Die Erreichbarkeit und die schnelle Anbindung der Altmark an andere Regionen in der Bundesrepublik ist ebenfalls ein entscheidender Faktor für den Fortschritt. Für unsere Region gehört dazu, neben der ICE-Anbindung in Stendal, auch der weitere Ausbau der Bahnverbindung nach Hamburg und die Vollendung der A14 in Richtung Norden.

Neuigkeiten

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu meinem Engagement.
Ich freue mich über Anregungen zu meiner Arbeit.

"Deutschland geht es ökonomisch gut, aber unser friedliches Zusammenleben ist bedroht durch rechte Parolen, Rassismus, Antisemitismus. Es darf keine Nachsicht gegenüber Gewalt und Hetze geben. Zugleich müssen wir aber erkennen, dass es objektive Probleme bei der Zuwanderung gibt. Hier brauchen wir schnellere Verfahren und mehr Konsequenz bei Abschiebungen, aber gleichzeitig auch ein Einwanderungsgesetz, das die Zuwanderung und Integration von Arbeitskräften erleichtert." TL

Christian Lindner

"Deutschland geht es ökonomisch gut, aber unser friedliches Zusammenleben ist bedroht durch rechte Parolen, Rassismus, Antisemitismus. Es darf keine Nachsicht gegenüber Gewalt und Hetze geben. Zugleich müssen wir aber erkennen, dass es objektive Probleme bei der Zuwanderung gibt. Hier brauchen wir schnellere Verfahren und mehr Konsequenz bei Abschiebungen, aber gleichzeitig auch ein Einwanderungsgesetz, das die Zuwanderung und Integration von Arbeitskräften erleichtert." TL

Meldungen

Hier finden Sie meine Pressemitteilungen und andere aktuelle Beiträge, u.a. auch von meinem Youtube-Kanal.

Mittelaufwuchs bei der Bundeswehr verstetigen

Zum Verteidigungsetat 2019 erklärt der altmärkische Bundestagsabgeordnete Dr. Marcus Faber: „Der Aufwuchs im Haushalt ist richtig. Er sorgt für Ausrüstung. Nach Jahren des Sparens müssen die Mängel in Material und Personal behoben werden. Das funktioniert aber nur mit einem stetigen Anstieg des Verteidigungshaushaltes. Es darf nicht nur ein Tropfen auf dem heißen Stein bleiben.“

Faber beim Schnellen Adler 2018

Am Montag übte die Bundeswehr in Stendal. Auf dem örtlichen Flugplatz konnte sich der Stendaler Bundestagsabgeordnete, Dr. Marcus Faber, von den Fähigkeiten der Truppe überzeugen. Bei der Übung Schneller Adler 2018 trainieren 1500 Soldatinnen und Soldaten, wie im Krisenfall deutsche Staatsbürger im Ausland evakuiert werden. „Ich bin stolz auf das Können unser Soldatinnen und Soldaten in Krisensituationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Übungen wie diese sind wichtig, damit im Notfall alles reibungslos funktioniert. Es wird aber auch deutlich, dass die Bundeswehr unsere volle Unterstützung braucht.“, so der Verteidigungsexperte.

Doppelpack-Power im Wahlkreis und im Bundestag

An diesem Wochenende lud der FDP-Kreisverband Stendal zum alljährlichen Sommerfest. Über die große Politik in Berlin wurde nicht nur abstrakt bei Bratwurst und Bier diskutiert, sondern auch gleich mit zwei liberalen Bundestagsabgeordneten.

Die Wehrpflicht ist ein Relikt aus dem letzten Jahrhundert

In den vergangenen Tagen hatte sich die CDU-Generalsekretärin dafür ausgesprochen, die Wehrpflicht wieder aufleben zu lassen.

„Die Bundeswehr hat schon ohne die Betreuung von Jugendlichen genug zu tun. Statt die Öffentlichkeit mit dieser Scheindebatte zu beschäftigen, sollte die Regierung auf die Experten hören und unsere Profi-Truppe ordentlich ausstatten.“ so der stellv. Vorsitzende der FDP Sachsen-Anhalt.

Schnelles Internet ist existentiell für Unternehmen

„Was die Internetanschlüsse angeht, lebt die Altmark leider noch im letzten Jahrhundert“, sagt Dr. Marcus Faber, Bundestagsabgeordneter der FDP.

Auf seiner Sommertour trifft er sich mit dem Geschäftsführer der NTN Antriebstechnik GmbH Guido Steffen und dem VDI-Bezirksgruppen-Leiter Peter Timme. „Glasfaserkabel für schnelles Internet haben wir selbst verlegen lassen“, erklärt Steffen im Gespräch.

Faber zu Besuch bei der Firma Matetec in Tangerhütte

Innovationen mit Hochdruck - Garagen-StartUp aus der Altmark

„Es ist großartig zu sehen, dass wir das Garagen-StartUp auch in der Altmark haben. So sieht Innovation aus. Dafür versuche ich gerne, Türen zu öffnen,“ so der Altmärker Bundestagsabgeordnete Faber.
Was Dr. Marcus Faber hier erwartet, auf einem unscheinbaren Garagengelände mitten in Tangerhütte, klingt ein bisschen wie die Geschichte von heute sehr erfolgreichen, großen Unternehmen.

EU-Bürger in der Bundeswehr machen noch keine Söldnerarmee

„Das gemeinsame Wertegerüst der Europäischen Union, das Bekenntnis zum Grundgesetz und die Befähigung zur deutschen Sprache sollten Anhaltspunkt sein, um in den Deutschen Streitkräften zu dienen. Wenn Dänen oder Iren diese Voraussetzungen erfüllen, sollen sie genauso in unserer Armee dienen dürfen, wie sie heute bereits Beamte sein dürfen.“, meint der Bundestagsabgeordnete Dr. Marcus Faber (FDP).

Mein politischer Werdegang

Knapp die Hälfte meines Lebens bin ich ehrenamtlich politisch aktiv,
u.a. als Stadtrat in Stendal sowie im Kreis-, Landes- und Bundesvorstand der FDP

  • 2018

    stellv. Mitglied in den Ausschüssen für Ernährung und Landwirtschaft sowie für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen

    Neben dem Thema Verteidigung kümmere ich mich nun auch um Ernährung und Landwirtschaft sowie um Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen.
  • 2018

    Ordentliches Mitglied im Verteidigungsausschuss

    31. Januar: unter Vorsitz des Bundestagsvizepräsidenten Wolfgang Kubicki hat sich der Verteidigungsausschuss konstituiert.
  • 2017

    Mitglied des Deutschen Bundestages

    Am 24.09.2017 wurde gewählt. Für die Dauer der 19. Wahlperiode bin ich Mitglied der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag.
  • 2017

    Direktkandidat Bundestagswahl

    Kandidat der FDP zur Bundestagswahl im Wahlkreis Altmark und Listenplatz 2 auf der Landesliste der FDP Sachsen-Anhalt zur Bundestagswahl
  • 2015

    Bundesvorstand der FDP

    seit 2015 Beisitzer im Bundesvorstand der FDP
  • 2013

    Ambassadors Club e.V.

    seit 2013 Präsidiumsmitglied Ambassadors Club e.V.
  • 2013

    Direktkandidat Bundestagswahl

    Kandidat der FDP zur Bundestagswahl im Wahlkreis Altmark
  • 2011

    stellvertretender Landesvorsitzender

    seit 2011 stellvertretender Landesvorsitzender der FDP Sachsen-Anhalt
  • 2011

    Landtagswahl Sachsen-Anhalt

    Kandidat der FDP zur Landtagswahl im Wahlkreis Stendal
  • 2010

    Stadtrat Stendal

    seit 2010 Stadtrat der Hansestadt Stendal
  • 2009

    Landesvorsitzender JuLi SA

    2009 – 2011 Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Sachsen-Anhalt e.V.
  • 2007

    Vorsitzender Kreisverband

    seit 2007 Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Stendal (Altmark)
  • 2006

    Landtagswahl Sachsen-Anhalt

    Kandidat der FDP zur Landtagswahl im Wahlkreis Stendal

Mein Büro

Meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen mich organisatorisch und inhaltlich in meiner täglichen Arbeit als Bundestagsabgeordneter und begleiten mich zu wichtigen Terminen. Sie sind ebenso erste Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger. Wenden Sie sich mit Ihren Anliegen gerne an meine Kolleginnen und Kollegen.

Stefan Schartner

Büroleiter
Fon
+49 30 227-75277

Herr Schartner leitet das Bundestagsbüro und ist erster Ansprechpartner für Verbände, Institutionen und Gesprächspartner. Ebenso verantwortet Herr Schartner meine Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und ist somit auch Ansprechpartner für Journalisten und Medienvertreter. Er ist ebenso für die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung der Plenarsitzungen verantwortlich.

Anschrift: Dr. Marcus Faber, MdB, Deutscher Bundestag, Platz der Republik 1, 11011 Berlin

Cindy Jung

Assistentin
Fon
+49 30 227-75277

Frau Jung ist als Mitarbeiterin im Berliner Büro erste Ansprechpartnerin für Bürgerinnen und Bürger sowie Terminanfragen. Sie leitet das Sekretariat des Abgeordnetenbüros.

Katrin Weber

Katrin Weber

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fon
+49 30 227-75280

Frau Weber ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin für die inhaltlichen Vorbereitungen des Verteidigungsausschusses und der Plenarsitzungen verantwortlich. Mit einer über 12-jährigen Erfahrung in den deutschen Streitkräften, ihrer Ausbildung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und zwei Auslandseinsätzen, unterstützt Sie die Arbeit im Berliner Abgeordnetenbüro. Sie ist aktuell Hauptmann der Reserve.

Stephan Gothe

Wahlkreismitarbeiter
Fon
+49 3931 - 5759651

Herr Gothe ist für die Koordinierung der Arbeiten im Wahlkreisbüro zuständig und er begleitet mich bei wichtigen Terminen im Wahlkreis Altmark. Stephan Gothe ist Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis. Zu seinen weiteren Aufgaben gehört die Organisation der Besucherreisen nach Berlin.

Anschrift: Hohe Bude 15, 39576 Hansestadt Stendal
Öffnungszeiten: Dienstag 12:00 bis 18:00 Uhr, Mittwoch und Donnerstag 09:00 bis 15:00 Uhr, sowie Termine nach Vereinbarung.

Beate Janßen

Beate Janßen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fon
+49 176 322 161 83

Frau Janßen verantwortet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit als Schnittstelle zwischen Bundes- und Landespolitik. Vor Ort in Sachsen-Anhalt, ist sie Ansprechpartnerin für die regionalen Medien und weitere regionale Gesprächspartner. Mit 18 Jahren Berufserfahrung und Expertise im Bereich Kommunikation und Marketing für diverse Institutionen und Zielgruppen sowie einem großen regionalen Netzwerk in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, verstärkt sie unser Team.

Martin Hoeck

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Fon
+49 162 71 66 198

Herr Hoeck unterstützt mich im Berliner Büro. Er koordiniert u.a. meine Termine mit den Diplomatischen Vertretungen sowie internationalen Organisationen. Zudem kümmert er sich um die vielen Bürgerbriefe, die mich fast täglich erreichen und verantwortet auch meinen Internetauftritt. 

Martin Hoffmann

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Herr Hoffmann unterstützt, als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Stefan Schartner bei der inhaltlichen Vorbereitung der Plenarsitzungen und bei der inhaltlichen Gestaltung von Pressemeldungen.

Kontakt

Mein Engagement ist kein Selbstzweck. Ich möchte mich für Sie engagieren.
Zusammen können wir viel bewegen. Was bewegt Sie? Schreiben Sie es mir!

Berliner Büro

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
+49 (0)30 - 227 75277

Besucheradresse:
Dorotheenstraße 93
10117 Berlin

Wahlkreisbüro

Hohe Bude 15
39576 Stendal
Deutschland

Tel.
+49 (0)3931 - 5759651

Dienstag 12:00 bis 18:00 Uhr,
Mittwoch und Donnerstag 09:00 bis 15:00 Uhr,
sowie Termine nach Vereinbarung.