Dr. Marcus Faber

Sofortige Dekontamination der Truppenübungsplätze in Sachsen-Anhalt

Zur PFC-Kontamination von Standorten der Bundeswehr in Sachsen-Anhalt fordert der Altmärker Bundestagsabgeordnete Dr. Marcus Faber: „Das Bundesministerium der Verteidigung muss unverzüglich die Sanierung der betroffenen Flächen veranlassen. Drei Truppenübungsplätze bei uns vor der Haustür sind betroffen.“

„Nicht nur die Soldatinnen und Soldaten auf den Truppenübungsplätzen Altmark, Klietz und Altengrabow sind möglicherweise gefährdet, sondern auch die Anwohner in der Umgebung“, so Faber. „Außerdem besteht in Blankenburg ein weiterer Verdachtsfall, hier möchte ich schnellstmöglich Gewissheit.“

Gestern hatte der Stendaler im Verteidigungsausschuss dieses kritische Thema auf die Tagesordnung setzen lassen, aus Zeitgründen wurde es nicht behandelt. „Ich werde auch nächste Woche das BMVg auffordern Stellung zu beziehen. Ich erwarte eine umfassende Aufklärung über die Schwere der Verunreinigungen sowie über die Pläne zur  Bereinigung der Kontaminationen. Das bisherige Handeln der Verantwortlichen ist ungenügend.“

Hintergrund: Im April hat eine BR-Recherche aufgedeckt, dass die Bundeswehr mit gesundheitsschädlichem PFC-haltigen Löschschaum deutschlandweit Standorte verunreinigt hat. Über 100 weitere Standorte stehen im Verdacht, kontaminiert zu sein, darunter zahlreiche Flugplätze, Truppenübungsplätze und Kasernen.